x

Mitternachtsfußballturnier zum Start des neuen Projektes „Jugend stärken im Quartier“
07.04.15

Am Samstag, 11. April, wird von 18:00 – 0:00 Uhr in der Bad Segeberger Kreissporthalle in der Burgfeldstraße wortwörtlich der Anstoß zu einem neuen Europa-finanzierten Projekt gegeben – denn dann startet „Jugend stärken im Quartier“  - kurz: JuStiQ – mit einem Mitternachtsfußballturnier für Jugendliche zwischen 13 – 17 Jahren.

Gemeinsam mit Projektkoordinator Torben Wenzel vom Jugendamt des Kreises Segeberg hat die JobA GmbH das Mitternachtsfußballturnier organisiert. Insgesamt acht Mannschaften, bestehend aus jeweils sechs Jungen und Mädchen, werden um Pokale und Medaillen spielen. Die Teilnahme ist kostenfrei und interessierte Jugendliche können sich noch anmelden. Dieses Fußball-Event ist das erste Turnier einer Sportveranstaltungstrilogie: Im Sommer wird in Trappenkamp ein Basketballturnier und in Wahlstedt ein Beachvolleyballturnier veranstaltet.

Möglich werden diese Aktivitäten durch das Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN“ im Quartier des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), das seit Jahresbeginn 2015 zunächst für vier Jahre in sogenannten „benachteiligten“ Stadt- und Ortsteilen von 185 Kommunen in 15 Bundesländern umgesetzt wird. Dafür stehen rund 115 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und 5 Millionen Euro aus Bundesmitteln zur Verfügung. Im Kreis Segeberg wird das Programm von der JobA GmbH in der Bad Segeberger Südstadt, in Wahlstedt und in Trappenkamp sowie von der Norderstedter Bildungsgesellschaft mbH in Norderstedt im Auftrag des Kreises umgesetzt.

Das ressortübergreifende ESF-Vorhaben unterstützt junge Menschen mit Start Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf mit aufsuchender Arbeit, Beratung und Einzelfallhilfe (Jugendsozialarbeit). Ziel ist, individuelle Hürden auf dem Weg Richtung Ausbildung und Arbeit zu überwinden und eine schulische, berufliche und soziale Integration zu ermöglichen. Ergänzend können Mikroprojekte - hierzu zählt auch das Auftaktturnier - realisiert werden, die neben der Entwicklung der Jugendlichen der Aufwertung von Quartieren dienen.

Informationen zum Programm finden sich unter www.jugend-staerken.de. Darüber hinaus steht Janina Golchert von der JobA GmbH unter Tel. (0 45 51) 88 93 40 oder unter janina.golchert@joba-sh.de für Fragen oder Anmeldungen zum Turnier zur Verfügung.